Liebe Helferinnen und Helfer,

immer noch sieht man täglich in den Medien die Situation der Flüchtlinge an den EU-Außengrenzen. Vielen fehlt es nach einer ohnehin schon zermürbenden, teils wochen-, monate-, ja sogar jahrelang andauernden Flucht an den wichtigsten Dingen, vor allem an den Witterungsbedingungen angepasster Kleidung und Lebensmitteln. Das möchten wir mit Eurer Hilfe ändern!

Wir sind eine privat ins Leben gerufene Hilfsorganisation namens „Erstmal Mensch e.V.“ aus München, die es sich zur Aufgabe macht an den Brennpunkten an den EU-Außengrenzen Hilfe zu leisten. Da die Behörden vielerorts mit dem derzeitigen Flüchtlingsaufkommen hoffnungslos überfordert sind und es vor Ort oftmals keine staatliche Koordination und Hilfe gibt, greifen wir dort ein, wo die Not am größten ist.

So waren wir bereits 2015 an der ungarisch-serbischen Grenze, um uns direkt vor Ort ein genaues Bild von der prekären Lage zu machen. Gerade dort herrschten wochenlang unvorstellbare Zustände. Es gab weder Strom, noch Wasser, noch eine rudimentäre medizinische Versorgung. Gerade einmal 3 mobile Toiletten wurden bereitgestellt – für knapp 500 – 2.000 Menschen, die täglich zu Fuß und am Ende Ihrer Kräfte nach Ungarn kamen. Während unseres Aufenthalts vor Ort, haben wir die Notwendigkeit, dringend etwas unternehmen zu müssen erkannt und, mithilfe von kurzfristig und spontan gespendeten Geldern aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis, tagesaktuell benötige Hilfsmittel wie Babynahrung, Milch, Wasser, Bananen, Medikamente, Schlafsäcke, Kissen, Decken, etc. vor Ort eingekauft und an die Menschen verteilt. Leider mussten wir auch menschliche Schicksale hautnah miterleben, wie das eines 4-jährigen Flüchtlingsjungen, den wir den einen Tag noch mit Nahrung und Flüssigkeit versorgt haben und bereits am nächsten Morgen die erschütternde Nachricht erhielten, dass er die Nacht aufgrund von Erschöpfung nicht überstanden hat.

So etwas darf einfach nicht mehr passieren!!! Daher haben wir es uns seitdem auf die Fahnen geschrieben zeitnah dort zu helfen, wo die Hilfe am dringendsten benötigt wird. Hierzu sammeln wir in regelmäßigen Abständen, projektbezogen Sach- und Geldspenden, damit wir mit unseren Hilfsmitteln sowie unserem persönlichen Einsatz vor Ort Hilfe leisten können. Aus diesem Grund wenden wir uns an Euch, denn Eure Unterstützung ist JETZT gefragt. Jeder noch so kleine Beitrag trägt zur Hilfe der Geflüchteten vor Ort bei.

Sachspenden, die aktuell am dringendsten benötigt werden:
Schlafsäcke, Isomatten, Zelte, Socken, sowie Herrenunterwäsche, Herrenhosen und Herrenpullover in den Größen S/M/L.

Auf unserer Webseite www.erstmal-mensch.org sowie unserer facebook-Fanpage werden immer zeitnah Termine und Orte zur Abgabe der Sachspenden veröffentlicht.

Lebensmittel besorgen wir vor Ort aus den Geldspenden und richten uns hierbei nach dem tagesaktuellen Bedarf.

Geldspenden bitte mit dem Verwendungszweck „Spende“ an:
Erstmal Mensch e.V.
Commerzbank München
IBAN: DE44 7004 0041 0669 7361 00
BIC: COBADEFFXXX

Oder über PayPal:


Solltet Ihr darüber hinaus noch Fragen haben, kontaktiert uns gerne über: kontakt@erstmal-mensch.org

Timea Kovacs und Peter Dweik vom Erstmal Mensch-Team sagen jetzt schon „VIELEN LIEBEN DANK!“ für Eure Unterstützung und Euer Vertrauen!